Quinoa

Powerkorn mit allen essenziellen Aminosäuren

Quinoa: Die proteinreiche Reis-Alternative aus den Anden

Quinoa: Die proteinreiche Reis-Alternative aus den Anden

Warum wir ihn lieben:

Quinoa lässt sich nicht nur schnell und einfach zubereiten – er ist zudem schmackhaft, glutenfrei, sehr gesund und unheimlich variabel kombinierbar.

Gut zu wissen:

Der aus Südamerika stammende Quinoa ist in den Anden seit etwa 6.000 Jahren als Kulturpflanze bekannt. Es gibt über 3.000 Arten, bei uns sind weißer, roter und schwarzer Quinoa am bekanntesten.

Die kleinen Körnchen enthalten alle neun essenziellen Aminosäuren. Quinoa ist kein Getreide und so eine perfekte Alternative zu Reis: Das glutenfreie Korn enthält doppelt so viel Eiweiß und zudem komplexe Kohlenhydrate, die Heißhunger vorbeugen. Zudem punkten die kleinen Samenkörner mit wertvollen Mineralstoffen wie Magnesium, Eisen, Kalzium, Kalium und Mangan.

Tipps und Tricks:

Quinoa wird in seinen Ursprungsländern traditionell in Suppen und Eintöpfen verwendet, er eignet sich aber auch für Currys, Salate, Bowls oder als Beilage zu Gemüse, Fleisch oder Fisch. Für die Zubereitung Quinoa in der doppelten Menge an Wasser bei starker Hitze aufkochen. Anschließend 15 Minuten bei mittlerer Hitze und geschlossenem Topf köcheln lassen. Damit er nicht ranzig wird, sollte Quinoa luftdicht an einem dunklen Ort aufbewahrt werden.

Quinoa: Tipps & Tricks 0:45
Player schließen

Weitere Sammlungen