Rote Bete

Rote Power-Knolle zur Leistungssteigerung

Auf die Plätze, fertig und los geht's mit der roten Power-Knolle, denn Rote Bete ist durch ihren hohen Eisen- und Nitratgehalt sehr beliebt.

Auf die Plätze, fertig und los geht's mit der roten Power-Knolle, denn Rote Bete ist durch ihren hohen Eisen- und Nitratgehalt sehr beliebt.

Rote Bete wird nach dem ersten Frost geerntet und sollte unbedingt kühl und im Dunkeln aufbewahrt werden. Am besten wickelst du die Knollen in Zeitungspapier oder in ein Geschirrtuch ein und legst sie ins Gemüsefach. Auch in kühlen Räumen kannst du Rote Bete gut lagern, da sie dort dank der höheren Luftfeuchtigkeit länger knackig bleibt.

Achte darauf, dass du beim Verarbeiten Handschuhe trägst, denn die rote Knolle verfärbt die Hände. Beim Kauf solltest du darauf achten, dass Strunk und Blätter noch dran sind. Rote Bete ist ein typisches Herbstgemüse und von September bis November als frische regionale Freilandware erhältlich. Sie ist aber auch über das Jahr verteilt geschält und vorgegart in der abgepackten, schnell bearbeitbaren Variante erhältlich. Kleinere Knollen schmecken übrigens besonders aromatisch.

Rote Bete: Tipps & Tricks 0:49
Player schließen

Weitere Sammlungen