Apfelkuchen "Upside Down" | Mondamin

Apfelkuchen "Upside Down"

Richtig lecker wird's mit… Mondamin
  • 90 min
  • einfach
  • 309 kcal

Apfelkuchen "Upside Down"

  • 90 min
  • einfach
  • 309 kcal

Zutaten

für 12 Stück

  • 140 g Margarine
  • 200 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillinzucker
  • 2 Eier
  • 1 TL abgeriebene Bio-Zitronenschale
  • 125 g Mehl
  • 75 g MONDAMIN Feine Speisestärke
  • 2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Zimt
  • 750 g säuerliche Äpfel (z. B. Boskop, Cox Orange)
  • 50-60 g halbierte Walnüsse
  • 250 ml Apfelsaft
  • 1 Päckchen Tortenguss "klar"

Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

1. 100 g Margarine, 150 g Zucker und Vanillinzucker mit dem Handrührer cremig schlagen. Eier nacheinander unterrühren. Zitronenschale, Mehl, MONDAMIN Speisestärke und Backpulver mischen, zugeben und unterrühren.

2. Restliche Margarine in einem Topf zerlassen. Den Boden einer Springform (26 cm Ø) mit Backpapier auslegen. Flüssige Margarine darin mit einem Pinsel verteilen. Restlichen Zucker und Zimt mischen, auf die Margarine streuen.

3. Äpfel schälen, das Kerngehäuse mit einem Ausstecher entfernen und die Äpfel in Scheiben schneiden. Den Boden der Springform mit einer Schicht Äpfel auslegen und in jede Mitte eine Walnusshälfte legen. Darauf die nächste Lage Apfelscheiben verteilen und die Löcher wieder mit Walnusshälften schließen.

4. Teig auf den Äpfeln verteilen. Bei 180 °C (Umluft 160 °C) ca. 45 Minuten backen. Kuchen herausnehmen, abkühlen lassen. Aus der Form lösen und auf eine Kuchenplatte stürzen.

5. Aus Apfelsaft und Tortengusspulver nach Packungsanweisung einen Tortenguss herstellen, esslöffelweise über die Äpfel geben und verstreichen. Fest werden lassen und mit Schlagsahne verzieren.


Richtig lecker wird's mit…


Apfelkuchen "Upside Down" | Kochrezept