• 55 min
  • Mittel

Risotto mit Rosenkohl und gerösteten Walnüssen

Kochanleitung
1.

Die Zwiebeln und den Knoblauch abziehen und fein schneiden.

2.

Die Petersilienwurzel waschen, in kleine Würfel schneiden und die Gemüsebrühe vorbereiten.

3.

Den Rosenkohl unter heißem Wasser, am besten in einem Sieb, abspülen und den Strunk einschneiden und herauslösen um viele einzelne Blätter ablösen zu können. Den Kern fein aufschneiden.

4.

Aus der Hälfte des Olivenöls, etwas Salz, Pfeffer, Agavendicksaft, Kümmel und Paprika Gewürz eine Marinade anrühren und den Rosenkohl damit vermischen. Den marinierten Rosenkohl auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech im Ofen auf ca. 160 Grad (Umluft) ca. 5 Minuten backen. Immer wieder checken, damit die Blätter nicht verbrennen.

5.

2 EL Olivenöl in einem Topf erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch zugeben bis diese glasig sind.

6.

Die Petersilienwurzel und den restlichen Rosenkohl hinzugeben und alles unter Rühren etwas anbraten.

7.

Den Risotto Reis zugeben und unter Rühren mit der Brühe nach und nach aufgießen und 1 EL Margarine hinzugeben bis der Reis gar und das Risotto schön sämig ist.

8.

Die Rosenkohlblätter aus dem Ofen unterrühren und mit dem Reis auf niedriger Temperatur etwas ziehen lassen.

9.

Die Walnüsse zerkleinern und in einer Pfanne mit etwas Olivenöl anbraten.

10.

Das Risotto mit etwas Muskatnuss, Salz, Pfeffer und etwas frischem Zitronensaft abschmecken.

11.

Die Walnüsse drüber geben und warm servieren. Guten Appetit!